Klinikum am Kurpark Baden ist außergewöhnlicher Ausbildungsplatz

„Die Physikalische Medizin umfasst verschiedene Therapieverfahren, die auf physikalischen Methoden wie Wärme, Licht, Massagen, Bewegung oder elektrischen Reizen beruhen. Das Einsatzgebiet erstreckt sich von der Schmerzbekämpfung bis hin zur Erhaltung und Verbesserung der körperlichen Belastbarkeit und Beweglichkeit, beispielsweise in der Rehabilitation nach Unfällen oder Operationen. Die Zielsetzung ist immer die bestmögliche Funktion im Alltag“, erklärt der Ärztliche Direktor des Klinikums am Kurpark Baden, Primar Dr. Christian Wiederer. Das Haus ist spezialisiert auf die medizinische Rehabilitation von Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates. Jährlich werden rund 2250 Personen stationär behandelt.

 

Nur wenige Ausbildungsplätze

„Diese Facharztausbildung ist sonst nur in den Krankenhäusern möglich, einige wenige Rehazentren bieten noch eine Teilausbildung von maximal einem Jahr an“, sagt Dr. Wiederer, selbst Facharzt für Physikalische Medizin und Allgemeine Rehabilitation. Als Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation (ÖGPMR) ist er landesweit mitverantwortlich für die Ausbildung in diesem Sonderfach.

 

Mehr Infos unter http://www.oegpmr.at/


Zurück
Magazin rehaZEIT (Ausgabe 2019)