Raucherlunge ab fünf Zigaretten am Tag

Egal ob gelegentlicher Genuss oder starkes Rauchen – mit jeder Zigarette wird Lungenfunktion eingebüßt. Die schädlichen Inhaltsstoffe beschleunigen den Altersprozess des Organs und erhöhen zugleich das Risiko einer chronischen Erkrankung erheblich. Laut den ForscherInnen ist die Lunge bereits ab wenigen Zigaretten in der Woche beeinträchtigt: Gelegentliche RaucherInnen beschädigen ihre Lunge in einem Jahr so sehr wie KettenraucherInnen in neun Monaten.

 

Das Klinikum am Kurpark Baden bietet im Rahmen eines Rehabilitationsaufenthalts die Möglichkeit, an einem Raucherentwöhnungsprogramm teilzunehmen. Für das Engagement in diesem Bereich wurde dem Klinikum bereits das Gold-Zertifikat des Europäischen Netzwerks Rauchfreier Gesundheitseinrichtungen (ENSH) überreicht. Diese seltene Qualitätsauszeichnung auf dem Gebiet der Raucherentwöhnung dürfen derzeit nur 2 Krankenanstalten in Österreich führen. Primar Dr. Christian Wiederer, Ärztlicher Direktor des Klinikums am Kurpark Baden, betont: „Ein Rauchstopp ist die einzige Möglichkeit, die Lunge zu entlasten. Dabei gewinnt man an Lebensqualität und Gesundheit.“


Zurück
Magazin rehaZEIT (Ausgabe 2019)