Ursache von chronischem Rheuma identifiziert

Um Entzündungen zu stoppen, übernehmen sogenannte angeborene Lymphozyten eine zentrale Aufgabe im Immunsystem. Diese Abwehrzellen haben etwa auf der Haut, im Darm oder in der Lunge eine wichtige Barrierefunktion gegen Krankheitserreger inne.

Bei PatientInnen mit rheumatoider Arthritis sind diese erst kürzlich entdeckten angeborenen Lymphozyten inaktiv. Werden diese geweckt, kann die Entzündung zum Stoppen gebracht werden, so die ForscherInnen.

Auf Basis der Studienergebnisse erhofft man sich nun neue Ansätze für die medikamentöse Therapie von RheumapatientInnen. Zusätzlich sollten Alltagsfunktionen wie beispielsweise das Halten und Tragen von Gegenständen im Rahmen einer Rehabilitation verbessert werden.


Zurück
Magazin rehaZEIT (Ausgabe 2019)