Klinikum am Kurpark Baden trägt Grüne Haube

Am 30.Mai wurde dem Klinikum am Kurpark Baden von Styria vitalis die „Grüne Haube“ verliehen. Diese Auszeichnung steht seit 1990 österreichweit für vollwertig-vegetarischen Genuss auf höchstem Niveau in zertifizierter Bio-Qualität. Das Klinikum ist damit der 28. Betrieb in Österreich, der exklusiv die „Grüne Haube“ tragen darf.

Mario Wagener, Küchenchef im Klinikum am Kurpark Baden, und seinem Team liegt das leibliche Wohl der Patient:innen sehr am Herzen. Deshalb war es ihm ein großes Anliegen die nötigen Maßnahmen zu ergreifen, um sich für die Verleihung der „Grünen Haube“ zu qualifizieren. In seiner Küche wird der Leitsatz „Die Nahrung sei deine beste Medizin und die Medizin sei deine Nahrung“ (Hippokrates von Kos) hochgehalten.

Nahrung soll einerseits Genuss bereiten und andererseits als Teil der Therapie die Gesundheit der Patient:innen fördern. Dafür wird spezielle Schonkost, vegetarische Menüs und Diabetikerkost zubereitet. Auch auf individuelle Bedürfnisse, wie Allergien und Unverträglichkeiten sowie Kau- oder Schluckbeschwerden wird Rücksicht genommen.

Was macht die Küche mit der „Grünen Haube“ aus?

Die Gerichte im Klinikum werden aus vollwertigen, naturbelassenen Zutaten zubereitet, die hauptsächlich regional und saisonal sind. Bei der Zubereitung wird auf den sparsamen Einsatz von Fetten, Ölen und Salz geachtet. In allen Desserts und Mehlspeisen wird den Zuckeranteil reduziert.

Außerdem erfüllt die Grüne-Haube-Küche noch folgende Kriterien:

  • Täglich frische, hausgemachte, ausgewogene und bekömmliche pflanzenbetonte Lebensmittel und Gerichte
  • Umfassendes Angebot an (Rohkost-)Salaten der Saison
  • Suppen aus selbst erzeugtem Gemüsefond mit hohem Gemüseanteil
  • Hauptspeisen aus Vollkorngetreide mit frischem Saisongemüse
  • Nutzung der Getreide- und Hülsenfruchtvielfalt
  • Vollkornbrot oder -gebäck und Mehlspeisen aus Bio-Vollkorngetreide
  • Ausgewogenes Frühstück mit frischem Gemüse, Obst und Vollkornprodukten
  • Kaltgepresste Bio-Öle
  • Zusammenarbeit mit Bio-Kontrollstellen

Um diese Auszeichnung zu erlangen, ist seit 2006 eine zusätzliche Biozertifizierung des Betriebes verpflichtend. Dafür werden regelmäßige Kontrollen durchgeführt, einerseits von einer unabhängigen, staatlich anerkannten Kontrollstelle des Bundes und andererseits von Styria vitalis. Aus zahlreichen Gründen ist hierbei vor allem die Herkunft der Produkte sehr wichtig, wie etwa Nachvollziehbarkeit, ökologische Orientierung, Ehrlichkeit, Förderung der heimischen Landwirtschaft und ernährungsphysiologische Qualität.

Für eine bessere Welt

Die vollwertig-vegetarischen Kriterien, der Einsatz von gering verarbeiteten, saisonal-regionalen und biologischen Lebensmitteln und die Unterstützung des fairen Handels machen die „Grüne Haube“ zu einer nachhaltigen Marke.

Die Verleihung der „Grünen Haube“ fand feierlich in einem kleinen Rahmen statt. „Wir sind stolz auf diese Auszeichnung und vor allem darauf, einen Beitrag für eine gesündere und nachhaltigere Welt zu leisten“ – freut sich Mag. Georg Kiefer, Kaufmännischer Direktor am Klinikum am Kurpark Baden.


Sie interessieren sich für einen Reha-Aufenthalt und haben weitere Fragen? Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht, wir melden uns bei Ihnen.

Neuigkeiten zur Reha

Mit dem Klinikum Austria – Reha-Newsletter versorgen wir Sie mit Nachrichten aus unseren Reha-Kliniken und Informationen zur Rehabilitation. Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden sich an!
Magazin rehaZEIT (Ausgabe 2024)
Qualitätsbericht 2021 der KLINIKUM AUSTRIA