Aktuelles aus dem Klinikum am Kurpark Baden

Mit Wärme und sanfter Bewegung: Wie die Physikalische Medizin gegen Hexenschuss hilft

Viele kennen das: Eine falsche Bewegung und schon schießt ein extrem heftiger Schmerz vom Rücken bis ins Bein. Kein Wunder, dass der Volksmund das Lumbalsyndrom seit vielen Jahrhunderten „Hexenschuss“ nennt. Sanfte, aber nachhaltige Abhilfe schafft die Physikalische Medizin mit gezielten Reizen.

Artikel lesen

Weitere Spezialisierung im Klinikum am Kurpark Baden: Rehabilitation nach Amputation

Die Amputation einer Gliedmaße stellt für Betroffene eine enorme Herausforderung dar. Nach der Erstmobilisation im Akutkrankenhaus wird in der stationären Rehabilitation in einem mehrstufigen Prozess auf eine bestmögliche selbstständige Bewältigung des beruflichen und privaten Alltags hingearbeitet.

Artikel lesen

NEU: Gesundheitsaufenthalte für Begleitpersonen

Die Partnerin bzw. den Partner während eines stationären Rehabilitationsaufenthaltes zu begleiten und dabei selbst etwas für die eigene Gesundheit zu tun – diese Möglichkeit wird im Klinikum am Kurpark Baden aktuell angeboten. Begleitpersonen können zwischen einem Basispaket und mehreren Therapiepaketen wählen.

Artikel lesen

Orthopädische Rehabilitation bezieht auch Corona-Langzeitfolgen ein

Im Klinikum am Kurpark Baden unterstützen neue Angebote Menschen mit Erkrankungen im Bereich des Bewegungs- und Stützapparates, die auch an Corona-Langzeitfolgen leiden.

Artikel lesen

Sport gegen Arthrose: Vorbeugend und schmerzlindernd

Regelmäßiger gelenkschonender Sport wie Walken, Radfahren und Schwimmen in jüngeren Jahren kann späteren Abnützungserscheinungen wie Arthrose vorbeugen. Besteht bereits eine Arthrose, so kann Bewegung die Symptome lindern helfen, erklärt Primar Dr. Christian Wiederer, Ärztlicher Direktor im Klinikum am Kurpark Baden.

Artikel lesen

Start in die Gartensaison: So vermeiden Sie Verletzungen

Gartenarbeit an der frischen Luft hat viele positive Auswirkungen auf Körper und Gemüt. Doch jährlich landen auch 25.000 Personen nach Unfällen beim Garteln im Spital. Primar Dr. Christian Wiederer, Ärztlicher Direktor im Klinikum am Kurpark Baden, und sein Team begleiten Betroffene auf dem oft beschwerlichen Weg zurück in den Alltag.

Artikel lesen

Funktionelle Ziele in der Rehabilitation

Beim Rückwärtsfahren nach hinten schauen können, eine Kaffeetasse halten, die Schuhe anziehen: Die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten nach einem Unfall beziehungsweise bei chronischen Erkrankungen sind unterschiedlich. Die Wahl funktioneller Ziele steht in der Rehabilitation daher im Vordergrund, wie Primar Dr. Christian Wiederer, Ärztlicher Direktor im Klinikum am Kurpark Baden, erklärt.

Artikel lesen

Massagen – wichtiger Bestandteil der physikalischen Therapie

Massagen werden bereits seit Jahrhunderten effektiv zur Prävention und Behandlung von Krankheiten angewendet. Auch im Klinikum am Kurpark Baden sind verschiedene Massagearten und -techniken häufig Teil des Therapieplans.

Artikel lesen

Rehabilitation trotz Pandemie antreten

Aus Angst vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus überlegen derzeit manche Menschen, eine notwendige Rehabilitation zu verschieben. Medizinerinnen und Mediziner raten jedoch dringend davon ab, eine Reha nicht anzutreten, denn die Konsequenzen können gravierend sein. Umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen in den Kliniken sorgen zudem dafür, dass das Infektionsrisiko auf ein Minimum beschränkt ist

Artikel lesen

Eigenes PCR-Testgerät beschleunigt Aufnahmeprozess im Klinikum am Kurpark Baden

Jede Patientin und jeder Patient wird im Rahmen der Aufnahme zur stationären Rehabilitation im Klinikum am Kurpark Baden mit einem PCR-Test auf eine mögliche COVID-19-Infektion ausgetestet. Mit der Anschaffung eines eigenen PCR-Testanalysegeräts konnte die Wartezeit auf das Testergebnis am Aufnahmetag deutlich verkürzt werden.  

Artikel lesen

Magazin rehaZEIT (Ausgabe 2021)